Bürger im Landkreis Miltenberg - Mittelpunkt unserer Arbeit

 

Unsere Ziele

Mitgliedschaft


Ortsverbände


Landesverband


Freie Wähler Amorbach

Freie Wähler Großheubach

UWG-Bürgstadt

FW-Großwallstadt

Spessartland


FREIE WÄHLER wollen den Landrat stellen und flächendeckend zulegen

Landratskandidat Bert Schmid führt Kreistagsliste  an

Zu ihrer Aufstellungsversammlung kamen die Freien Wähler aus dem Landkreis Miltenberg am vergangenen Freitagabend in Wörth zusammen. Deren Vorsitzender Thomas Zöller (Mönchberg) machte keinen Hehl daraus, dass man bei den bevorstehenden Kreistags- und Kommunalwahlen 2014 auf breiter Front zulegen wolle. Ziel sei es,  das Ergebnis der Wahlen 2008 zu verbessern und ab dem 1. Mai 2014 mit Schulrat Bert Schmid (Kleinheubach) den neuen Landrat im Landkreis Miltenberg zu stellen.


Die Grundlage dafür wurde mit einer mit starken Persönlichkeiten besetzten Kandidatenliste geschaffen. Zudem stehen die Chancen nicht schlecht, dass im kommenden Jahr weitere Bürgermeister hinzukommen. So bewerben sich in  der Kreisstadt Miltenberg sowie in Bürgstadt und Eschau aussichtsreiche FREIE WÄHLER-Kandidaten um das jeweilige Bürgermeistermandat. Sie wollen versuchen, die Zahl der freien Rathauschefs, zusammen mit den allesamt wieder kandidierenden FW-Amtsinhabern,  signifikant zu erhöhen.
Dass die Freien Wähler  örtlich stark verankert sind und sich durchaus als Anwalt der Kommunen verstehen, wurde spätestens bei der Präsentation der derzeitigen Kernpunkte  deutlich.  So sollen die Kommunen im Landkreis künftig noch stärker von einer stabilen Kreisumlage bzw. deren Senkung profitieren. Zudem wolle man anstelle des bisherigen Arbeitskreises WIPO einen neuen „Wirtschafts- und Tourismus-Ausschuss“ als ein von der Politik unabhängiges Gremium installieren. Weitere Schwerpunkte sieht das innerhalb des Kreisvorstandes in Zusammenarbeit mit  MdL Dr. Hans Jürgen Fahn ausgearbeitete Rahmenprogramm im sozialen Bereich, im Ausbau der regionalen Infrastruktur, schnellerem Internet in allen 32 Gemeinden und der Unterstützung des generationenfreundlichen Einkaufens vor. Darüber hinaus brachte Kreisvorsitzender Zöller zum Ausdruck, dass Themen wie Umwelt, Energie und Müll kostengünstig und vor allem bürgernah umgesetzt werden müssen. Gleiches solle auch für die Bildungspolitik gelten, die gemeinsam  mit Schülern, Eltern und Lehrern wohnortnah gestaltet und nicht über deren Kopf hinweg entschieden werden dürfe. Fraktionsvorsitzender MdL Dr. Hans Jürgen Fahn (Erlenbach) betonte, dass man innerhalb der Fraktion zusammen mit allen Kandidaten noch ausgiebig am Programm feile und dieses im Januar 2014 endgültig verabschieden werde.

Zum Schluss der Aufstellungsversammlung warb Landratskandidat Bert Schmid (Kleinheubach) um die Unterstützung in den hiesigen Gemeinden. „Reden Sie über mich, denn es ist wichtig, dass der Landratskandidat in aller Munde ist.“ Demnächst werde er sich unters Volk mischen und zusammen mit den  FREIE WÄHLER Ortsverbänden den direkten Weg zu den Bürgerinnen und Bürgern suchen. Spätestens dann könnten die Leute sehen,  dass sie mit Bert Schmid einen „Landrat für alle“ bekommen, der die Ziele nicht nur beim Namen nennt, sondern sie lieber gleich zielgerichtet zum Wohle aller umsetzen möchte.

Bei der vom Wahlausschuss mit Franz Hain (Laudenbach), Thomas Zöller (Mönchberg) und Dietmar Wolz (Dorfprozelten) geleiteten Aufstellungsversammlung zum Kreistag 2014 wurde folgende Kandidatenliste der Freien Wähler einstimmig  verabschiedet.

Zur Kreistagsliste bitte hier klicken 

sachbezogen.
unabhängig.
bürgernah.

AGENDA 2026

Ein Klares "Nein" zu den
Handelsabkommen
mit USA und Kanada
TTIP & CETA
bitte hier klicken ...

FOTOS zum
Jahresempfang
der freien Wähler
in Sommerau
bitte hier klicken ...

   

Freie Wähler